Elektrische Markisen sogar via App steuerbar

15. May 2019
Sonnenblume

Markisen mit integriertem Motor sind die moderne und bessere Lösung im Vergleich zu Markisen mit Kurbeln: Denn es entfällt nicht nur das lästige Kurbeln, um die Markise ein- und auszufahren, sondern Sie können sich jederzeit sicher sein, dass die Markise bei zu starkem Wind auch wirklich eingefahren ist – denn durch einen entsprechenden Windsensor fährt die Markise bei starkem Wind vollautomatisch ein.

Zur Steuerung von Markisenmotoren gibt es je nach Anwendungsgebiet verschiedene Möglichkeiten:

Manuelles Betätigen des Motors per Taster
An einer Steuereinheit, meist bestehend aus 3 Knöpfen, manchmal auch in Form eines Schlüsseltasters können Sie per Knopfdruck die Markise steuern. In den meisten Fällen reicht ein kurzer Druck aus, um die Markise vollständig und mit automatischem Stop ein- und auszufahren. Bei Bedarf kann durch einen weiteren Knopfdruck aber auch gestoppt werden, so dass die Markise zum Beispiel nur bis zur Hälfte ausgefahren wird.

Automatische Steuerung mit Sensoren
Eine andere Möglichkeit ist es, die Markise mit Hilfe eines Sonnensensors auf Basis des Sonnenstands oder per Thermometer bei zu hoher Temperatur auf der Terrasse ein- und auszufahren: So können Sie gemütlich auf Ihrer Terrasse sitzen und die Markise fährt vollautomatisch aus, wenn die Sonne Sie blenden würde. Alternativ eignet sich hierfür auch eine Steuerung auf Basis einer Zeitschaltuhr – ihre Markise fährt morgens aus und abends ein, ganz ohne, dass Sie etwas tun müssen. Ein positiver Nebeneffekt: Durch die regelmäßige Steuerung Ihrer Markise wirkt ihr Haus zusätzlich bewohnt, wenn Sie im Urlaub sind – insbesondere bei einem Sonnensensor ergibt sich für einen potentiellen Einbrecher nur schwer ein erkennbares Muster.

Smarthome und Apps
In Zeiten, in denen Sie sogar ihren Kaffee per App kochen, können Sie natürlich auch Ihre Markise vielfältig in Smarthome-Lösungen integrieren oder per App steuern. Der einfachste Weg den Komfort dank moderner Technik zu erhöhen ist, einfach eine App als zweite Bedieneinheit für Ihre Markise zu nutzen – so können Sie sich im Schatten gemütlich auf eine Liege legen und wenn Sie sich sonnen möchten einfach über Ihr Handy ohne aufzustehen die Markise ausfahren. Die Steuerung per App kann auch über das Internet stattfinden, sodass Sie weltweit ihre Markise steuern könnten, zum Beispiel zur Anwesenheitssimulation.
Wem das nicht reicht, dem stehen mit der Integration der Markisensteuerung in Smarthome-Lösungen weitreichende Möglichkeiten zur Verfügung. Hierbei kann die Kommunikation bidirektional erfolgen – das heißt sowohl das Smarthome kann die Markise steuern, als auch die Markise das Smarthome.
So können Sie die Markise beispielsweise mit Ihrer Alarmanlage koppeln: Sobald morgens die Sonne aufgeht fährt die Markise automatisch aus, bis Sie die Alarmanlage von “Zuhause” auf “Scharf” stellen – dann weiß die Markise, dass Sie das Haus verlassen haben und fährt automatisch ein. Wenn Sie nach der Arbeit nachhause kommen und die Alarmanlage unscharf schalten, fährt die Markise automatisch wieder aus und erst wieder ein, wenn die Nacht einbricht oder Sie erneut das Haus verlassen.

Und wenn Sie Ihre neue Markise über das Internet und per App steuern können, warum sollten Sie nicht auch die elektrische Markise online kaufen und bares Geld sparen?